Willkommen auf tut.fsinf.at!

Diese Seite sammelt alle Informationen zu Erstsemestrigentutorien auf der Fakultät für Informatik auf der TU Wien. [Für mehr generelle Infos zu EsTuts unten weiterlesen]

Dieses Semester (WS2017) werden folgende Tuts angeboten:
Das bewährte und für Erstis sehr empfehlenswerte How to Uni-Tut, in dem du alle Fragen zum Semesterstart loswerden kannst.
Das schon seit einigen Semestern stattfindende Wien-Tut, in dem du viele Ecken und Enden von Wien erkundigen kannst.
Ebenfalls bewährt und immer spaßig ist das Retro Spiele-Tut, in dem du ein Revival von alten Konsolenspielen in gemütlicher Runde erleben kannst.

Neu hinzu gekommen EsTuts:
Das Spontan-Tut, dessen Inhalt noch so hochgeheim ist, dass wir ihn selbst noch nicht kennen.
Das Wander-Tut, in dem du das ambitionierte Ziel verfolgen kannst, Wien in einem Semester zu Fuß zu umrunden.
Das Kreativ-Tut, das sich an alle Studis wendet, die sich gern kreativ austoben und nach Austausch suchen.
Die Fantasy&SF ReadingQuest für alle lesebegeisterten Studis, die sich über ihr Hobby austauschen wollen.

[Mehr Infos zu EsTuts starting here]
Es gibt jedes Semester Tutoriumsgruppen, die üblicherweise von zwei oder drei Tutor*innen angeboten werden. Die einzelnen Tutorien (kurz "EsTuts") werden unter EsTut-Vorstellung vorgestellt. Dort findest du auch weitere konkrete Infos zu den einzelnen EsTuts. Die Termine findest du im EsTut-Kalender.

Kurz vor Beginn jedes Semesters werden die EsTuts veröffentlicht. Wenn du per Mail laufend Updates zu den EsTuts bekommen möchtest, schick ein leeres mail an tutlinge-subscribe [at] lists.fsinf.at. Über die Mailingliste kannst du auch mit deinen Tutor*innen und Mitstudent*innen in Kontakt bleiben!

Außerdem gibt es auch eine Facebook-Gruppe, in der sich die Tutor_innen und Tutlinge herumtreiben, die Facebook haben.

Die EsTuts laufen meistens so ab, dass es verschiedene Gruppen zu verschiedenen Themengebieten oder mit verschiedenen Inhalten gibt, die sich woechentlich (oder wie es euch beliebt) treffen und gemeinsam was unternehmen. Dabei lernen sich die Leute kennen, die verschiedenen universitären Einrichtungen werden so nebenbei erklärt und für offene Fragen bezüglich Lehrveranstaltungen und ähnlichem UniStuff ist auch Platz.